Blutegeltherapie

Als eines der ältesten Heilmittel gelten Blutegel. Während der Behandlung mit Blutegeln kommt es zu einem Zusammenspiel von mehr als 13 erforschten Wirkstoffen im Speichel des Egels, die beim Biss in die Wunde übertragen werden.

Der Speichel wirkt unter anderem schmerzlindernd, entzündungshemmend, antibiotisch, gefäßerweiternd und durchblutungsfördernd.

 

Blutegel können bei Wirbelsäulenerkrankungen, Arthritis, Arthrose, Ekzemen, Sehnenerkrankungen, Muskelverhärtungen, Nervenerkrankungen und Lymphbahnerkrankungen eingesetzt werden.